Home


Wie kam es zu dem Namen „Casino“?

Der Name hat nichts mit Glücksspiel zu tun, sondern leitet sich aus dem lateinischen Wort „casa“  gleich das „Häuschen“ ab. Während früher gehobene Gespräche meist nur in Schlössern und Herrschaftshäusern stattfanden, legte das aufkommende Bürgertum großen Wert darauf,  sich an einem unprätentiösen Ort, einem kleinen Häuschen zu treffen. Die Möglichkeit zur freien Diskussion und des geselligen Miteinanders sollte nicht mehr von aufwändigen Einladungen abhängen. Um diesen freiheitlichen Ansatz zu unterstreichen gab man der Gesellschaft den Namen Casino-Gesellschaft“.


Eine Auswahl unserer Gäste

Wichtig ist uns eine Grundhaltung der Neugier auf die Welt in all ihren Erscheinungsformen in Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft. Voraussetzung für Vertrauen oder auch Freundschaft unter den Mitgliedern ist nicht die Übereinstimmung in den politischen Meinungen, sondern in den von allen als verbindlich akzeptierten Werten.

Wie sind offen für verschiedene Weltanschauungen und Meinungen, sowohl rechts als auch links auf Basis der freiheitlichen demokratischen Grundordnung unseres Grundgesetzes.


ordenshaus2

Unser nächstes Treffen:



Unsere Ausflüge



Gemeinsame Ausflüge zu inspirierenden Orten sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Gemeinschaft. Unsere Unternehmungen führten uns beispielhaft zur Galopprennbahn Hoppegarten, zum Kloster Neuzelle bei Fürstenberg oder – hierzu unsere Bilder – zur Besichtigung der Apostolischen Nuntiatur in Berlin mit einem Empfang beim Erzbischof Dr. Nikola Eterovic‘. Dabei suchen wir immer einen regen und unterhaltsamen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu Themen aus Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft.

 

vatikan_001
vatikan_003
vatikan_014
vatikan_027
vatikan_045
vatikan_052

© für diese sechs Motive: Bernd Elmenthaler, 2015



Unsere Reisen


Der dritte Bereich von Aktivitäten, die die Casino-Gesellschaft unternimmt, sind gemeinsame Reisen ins Ausland. Diese führten uns in den letzten Jahren nach Ungarn, Schlesien in Polen, St. Petersburg und Namibia. Von dieser Reise im Jahre 2014 zeigen wir eine kleine Auswahl von Aufnahmen.

Das Reisen bildet sehr; es entwöhnt von allen Vorurteilen des Volkes, des Glaubens, der Familie, der Erziehung.
Es gibt den humanen duldsamen Sinn, den allgemeinen Charakter.

Immanuel Kant (1724-1804)



Lernen Sie uns kennen!

Wenn Sie an der Mitwirkung in unserer Gemeinschaft interessiert sind, dann melden Sie sich einfach als Gast zu einer unserer nächsten Veranstaltungen an, um uns kennen zu lernen.